Mittwoch, 22.05.2024

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Fahrraddiebstahl
Am 04.07.2022 wurde der Polizei angezeigt, dass unbekannte Täter zwischen 08.00 Uhr und 11.45 Uhr in der Lutherstraße in Wittenberg ein mattschwarzes Mountainbike der Marke „Bulls“ entwendet haben. Nach Angaben des Geschädigten habe er das Rad gesichert auf einem Schulgelände abgestellt.

Diebstahl von Blumenkübel
Im Tatzeitraum vom 01.05.2022 bis zum 04.07.2022 / 21.10 Uhr sollen unbekannte Täter in der Schlossstraße in Coswig insgesamt sechs Blumenkübel inklusive Blumen entwendet haben. Diese seien in einem Vorgarten abgestellt gewesen.

Verkehrslage:

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind
Am 04.07.2022 befuhr eine 56-jährige Kia-Fahrerin um 16.30 Uhr die B 100 aus Richtung Gräfenhainichen kommend in Richtung Radis. Als ein entgegenkommender Pkw an der Einmündung zur B 107 nach links abbog, musste sie stark abbremsen. Kurz darauf fuhr der hinter ihr befindliche 67-jährige Nissan-Fahrer auf den Kia auf. Der Nissan-Fahrer habe seinen Angaben zufolge noch eine Gefahrenbremsung eingeleitet, konnte aber ein Auffahren nicht mehr verhindern. Er wurde leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Ein im Kia mitfahrendes 4-jähriges Kind wurde schwer verletzt und mit der unverletzten Fahrerin ins Krankenhaus gebracht. Der Junge saß ungesichert auf einer Sitzerhöhung in der Mitte der umgeklappten Rücksitzlehne. Im Kofferraum befanden sich eine Vielzahl von Pflastersteinen, welche beim Aufprall nach vorne und in den Rücken des Kindes geschleudert wurden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Durch Kameraden der Feuerwehr wurden auslaufende Betriebsstoffe beseitigt.  

Wildunfall
Der 57-jährige Fahrer eines Hyundai befuhr am 04.07.2022 um 22.00 Uhr die L 120 aus Richtung Thießen kommend. Circa 500 Meter vor dem Abzweig zur L 121 kreuzte plötzlich ein Rehbock die Fahrbahn von rechts nach links. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Der Rehbock verendete am Unfallort.

Beim Einparken zusammengestoßen
Am 05.07.2022 parkte eine 43-jährige Renault-Fahrerin um 09.00 Uhr in der Charlottenstraße in Wittenberg vorwärts in eine Parklücke am Straßenrand ein. Während sie ihre Fahrzeugposition nochmals korrigierte und nach hinten fuhr, stieß sie gegen einen Transporter, dessen 67-jähriger Fahrer gerade an ihr vorbeifuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Sonstiges:

Brand auf dem Acker
Bei Feldarbeiten in Seyda am 04.07.2022 um 21.45 Uhr kam es in einer Arbeitsmaschine zu einem Steinschlag, durch dessen Funkenflug das Stroh auf dem Acker und in der Arbeitsmaschine Feuer fing. Es brannten circa 15 Quadratmeter Ackerfläche. An der Arbeitsmaschine sei kein Schaden entstanden. Das Feuer wurde durch Kameraden der Feuerwehren Jessen, Seyda, Gadegast, Gentha, Zahna und Naundorf gelöscht. Ein Brandermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Polizeirevier Dessau-Roßlau

Diebstahl einer Geldbörse
Im Zeitraum vom 02.07.2022, 21.00Uhr bis 03.07.2022, 03.00Uhr, sollen unbekannte Täter einem 16-jährigen jungen Mann seine Geldbörse aus der Hosentasche entwendet haben. Der 16-Jährige befand sich zu dieser Zeit in der Askanischen Straße in einer gastronomischen Einrichtung. In der Geldbörse befand sich ein niedriger Euro Betrag ein Bundespersonalausweis und ein 9,- Euro Ticket.

Sachbeschädigung durch Graffiti
Im Zeitraum vom 01.07.2022, 23.00Uhr bis 03.07.2022, 05.00Uhr, sollen unbekannte Täter in der Sebastian-Bach-Straße Höhe Friedrich-Schneider-Straße eine Mauer und eine Hausfassade mit Farbe besprüht haben. Der Sachschaden konnte derzeit mit 200 Euro beziffert werden.

Verkehrsgeschehen:

Rückwärtsfahren
Am 04.07.2022 um 15.38Uhr kam es im Ortsteil Roßlau zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 45-jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr die Straße Am Finkenherd in Richtung Kreisverkehr. In Höhe Am Finkenherd/Grüner Weg bemerkte sie die Sackgasse und hielt ihr Fahrzeug an. Im Anschluss fuhr sie rückwärts und kollidierte mit dem nachfolgenden Pkw Renault einer 36-jährigen Fahrerin. Der Sachschaden konnte derzeit mit  1000 Euro beziffert werden.

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage:

Verkehrsunfall mit Sachschaden
Ein 18-jähriger Hondafahrer war am 04.07.2022 gegen 13.30 Uhr in Aken auf der Calber Landstraße in Richtung Stadtzentrum unterwegs. An der Einmündung zur Kaiserstraße stoppte er sein Fahrzeug verkehrsbedingt und setzte in der weiteren Folge zurück. Dabei stieß er gegen einen hinter ihm wartenden PKW Skoda eines 48-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von circa 700 Euro.

Verkehrsunfall mit Sachschaden
Geringfügiger Sachschaden war die Folge eines Verkehrsunfalls am 04.07.2022 im Südlichen Anhalt. Ein 27-Jähriger befuhr mit einem Kleintransporter gegen 12.30 Uhr die Lindenstraße in Weißandt-Gölzau. Auf Höhe der Zufahrt eines Supermarktes streifte er mit seinem rechten Außenspiegel den linken Spiegel eines am rechten Fahrbahnrand abgestellten Transporters.

Unfallflucht
Die Polizei in Zerbst ermittelt derzeit in einem Verfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Demzufolge hatte ein 34-Jähriger den von ihm genutzten PKW Ford am 04.07.2022 gegen 16 Uhr auf einem Parkplatz in der Breite abgestellt. Eine gleichaltrige Mitinsassin verblieb im Fahrzeug. Kurze Zeit später bemerkte sie, wie eine Opelfahrerin beim rückwärts Ausparken mit dem Ford kollidierte und in der weiteren Folge die Unfallstelle verließ. Der Umfang des verursachten Schadens beläuft sich auf circa 200 Euro.

Kriminalitätslage:

Telefonbetrug
Einen scheinbar dubiosen Anruf erhielt eine 78-Jährige aus der Gemeinde Muldestausee am 04.07.2022. Gegen 11 Uhr meldete sich ein Unbekannter und stellte sich als Mitarbeiter ihrer Pflegeversicherung vor. Als vermeintlichen Anlass der Kontaktaufnahme gab er an, dass sich auf ihrem Pflegekonto ein Guthabenbetrag im mittleren vierstelligen Bereich befinde und forderte sie im gleichen Zug zum Abgleich ihrer persönlichen Daten auf. Dies tat die Seniorin auch. Nach Beendigung des Gesprächs kamen ihr Zweifel an der Seriösität des angeblichen Mitarbeiters. Daraufhin wandte sie sich sofort an ihr Versicherungsunternehmen, welches einen solchen Anruf verneinte. Ein finanzieller Schaden sei der 78-Jährigen bislang nicht entstanden. Die Polizei rät zu erhöhter Wachsamkeit, wenn man von Unbekannten aufgefordert wird, persönliche Daten weiterzugeben. In Zweifelsfällen gilt es keine Angaben zu machen, sondern Rücksprache mit dem Versicherer zu führen.

Einbruchsdiebstahl
Einen Einbruch in einen PKW registrierte die Polizei in Köthen. Demzufolge hatte eine 32-jährige Nutzerin ihren Audi am 04.07.2022 gegen 15 Uhr ordnungsgemäß verschlossen in der Rosa-Luxemburg-Straße abgestellt. Als sie ihr Fahrzeug am Folgetag gegen 7 Uhr wieder nutzen wollte, musste sie feststellen, dass eine Seitenscheibe eingeschlagen und aus dem Innenraum ein bislang noch nicht näher bezeichneter Bargeldbetrag sowie Süßwaren entwendet wurden. Zur genauen Schadenshöhe liegen der Polizei bislang keine Angaben vor.

Einbruchsdiebstahl
In der Kleinzerbster Straße in Aken suchten unbekannte Täter ein Gartengrundstück heim. Im Zeitraum vom 02. bis 04.07.2022 schnitten sie die Umzäunung auf, um sich Zutritt zum Gelände zu verschaffen. Hier brachen sie sodann die Tür zu einer Gartenlaube auf und sahen sich offenbar im Inneren um. Zudem wurde versucht zwei weitere Türen gewaltsam zu öffnen. Augenscheinlich ließen die Täter nichts mitgehen. Der Schadensumfang wird derzeit noch geprüft.

Von Redaktion