Fr. Feb 23rd, 2024

Wittenberg (md). Mit der Porträt-Reihe „Wittenberg hat viele Gesichter“ lädt das StadtLabor Wittenberg Menschen aus Wittenberg ein, sichtbar zu werden und ihre ganz persönlichen Geschichten zur Stadt zu erzählen. Gesucht werden Personen, die Lust haben zu erzählen – über sich, ihr Leben in Wittenberg, etwas von früher, etwas von heute, Berichte zum Markt 3 und zur Innenstadt, etwas Besonderes, etwas Banales oder was ganz anderes. Ob neu in der Stadt oder Alteingesessen – alle sind herzlich eingeladen.

Die Geschichten werden in der bald erscheinenden Fensterzeitschrift des StadtLabors in Form von persönlichen Porträts mit Text und Bild im Schaufenster des Projektbüros am Markt 3 ausgestellt. Dazu möchte das StadtLabor-Team gerne bei einem Kaffee in ungezwungener Atmosphäre ein kurzes Interview führen und außerdem ein schönes Porträt durch ein lokales Fotostudio anfertigen. Bürgerinnen und Bürger können somit direkt ein Teil vom StadtLabor Wittenberg werden. Interessenten melden sich bitte per E-Mail an: stadtlabor@endboss.eu.

Werbung

Bild: In den Schaufenstern des StadtLabors, Markt 3, sollen Porträts von Wittenberger Bürgerinnen und Bürgern in Wort und Bild vorgestellt werden. Foto: W. Gorsboth

Von Redaktion

Ein Gedanke zu „Persönliche Stadtgeschichten fürs StadtLabor gesucht“
  1. https://www.nachbarschaftstreff.net
    Hallo in die Runde und hoffentlich konntet ihr euch bereits gut erholen vom sehr gelungenen Marathon!
    Obiger link führt euch zu einem Kontakt mit der Leiterin des Nachbarschaftstreffs. Dort habe ich mitgearbeitet für das Projekt Stadtgeschichte(n) und mitbekommen, dass es hier viel Wissen über Wittenberg (WEST) gibt.
    Vielleicht hat jemand Lust zu erzählen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert