Fr. Feb 23rd, 2024

Wittenberg (md). Der ökologische Verkehrsclub (VCD) lädt am Samstag, dem 4. November 2023, in der Zeit von 10.45 bis 12.15 Uhr, zu einem Fachgespräch mit Podiumsdiskussion zum Thema „Mobilitätsangebote im ländlichen Raum“ ein. Die Veranstaltung im Rahmen der Bundesdelegierten-Versammlung findet im Hotel „martas“ (vormals Luther-Hotel) in der Neustraße 7-10 statt.

Menschen auf dem Land sind meist auf ein eigenes Auto angewiesen, um mobil zu sein, denn die Wege sind weit und das Bus- und Bahnangebot ist oft unzureichend. Deshalb spielt der ländliche Raum bei der Verkehrswende eine besondere Rolle. Wie können eine attraktive ÖPNV-Anbindung, ein gutes Radverkehrskonzept oder Carsharing die Abhängigkeit vom Auto verringern? Welche Herausforderungen gibt es bei der Umsetzung und wie kann die Landes- und Bundespolitik entsprechende Maßnahmen fördern? Diese Fragen möchten die Veranstalter mit ihren Gästen anhand regionaler Beispiele diskutieren.

Werbung

Landrat Christian Tylsch gibt einen Input zum Verkehrskonzept im Landkreis Wittenberg und Peter Panitz, Geschäftsführer Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA), stellt das „PlusBus-Konzept“ in Sachsen-Anhalt vor. Der dritte Input obliegt Michael Schicketanz, Vorsitzender des VCD-Kreisverbandes Wittenberg, er spricht zum Thema „Carsharing“. Anschließe3nd findet die Podiumsdiskussion statt, an der sich außer den drei Rednern auch die VCD-Bundesvorsitzende Kerstin Haarmann beteiligt.

Der VCD ist ein gemeinnütziger Umweltverband, der sich für eine umweltverträgliche, sichere und gesunde Mobilität einsetzt. Im Mittelpunkt steht dabei der Mensch mit seinen Bedürfnissen und Wünschen für ein mobiles Leben. Seit 1986 kämpft der VCD für ein gerechtes und zukunftsfähiges Miteinander zwischen allen Menschen auf der Straße – egal, ob sie zu Fuß, auf dem Rad, mit Bus und Bahn oder dem Auto unterwegs sind. Dafür arbeitet er vor Ort mit zwölf Landesverbänden und rund 140 Kreisverbänden und Ortsgruppen, bundesweit und europaweit vernetzt. Rund 55.000 Mitglieder, Spender und Aktivistinnen unterstützen die Arbeit des VCD für eine zukunftsfähige Mobilität.

Bild: Landrat Christian Tylsch beteiligt sich an der vom VCD organisierten Veranstaltung und stellt das Verkehrskonzept im Landkreis Wittenberg vor. Foto: W. Gorsboth/Archiv

Von Redaktion

Ein Gedanke zu „Diskussion über ÖPNV im ländlichen Raum“
  1. Ich freue mich auf den Input zu diesem relevanten Thema und auf die anschließende Diskussion, die ich moderieren werde. 20 % der Deutschen leben im ländlichen Raum. Deswegen greifen wir das Thema auf und diskutieren Lösungsansätze. Auch auf dem Land sollten die Menschen ohne ein eigenes Auto gut und klimagerecht mobil sein können. Sylvia Lier (Mitglied im Bundesvorstand des VCD)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert