Mittwoch, 22.05.2024

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Diebstahl aus Keller
In der Hermann-Duncker-Straße in Wittenberg drangen unbekannte Täter am 03.07.2022 zwischen 02.15 Uhr und 12.00 Uhr gewaltsam in einen Keller eines Mehrfamilienhauses ein. Nach Angaben des Anzeigenerstatters seien unter anderem zwei Akkuschrauber, ein Ventilator sowie persönliche Dokumente entwendet worden.

Diebstahl von Stabmatten
Im Tatzeitraum vom 03.07.2022 / 18.00 Uhr bis zum 04.07.2022 / 04.21 Uhr gelangten unbekannte Täter auf ein umfriedetes Außenlager in Möhlau. Nach Angaben des Anzeigenerstatters seien mehrere Stabmatten sowie ein Tor entwendet worden

Diebstahl von Kraftstoff
Wie der Polizei angezeigt wurde, entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 01.07.2022 / 15.00 Uhr bis zum 04.07.2022 / 06.30 Uhr circa 80 Liter Dieselkraftstoff aus einem Baustellenfahrzeug. Dieses war in der Bleddiner Straße in Globig abgestellt. Des Weiteren versuchten sie, ein Breitbandkabel aus dem Boden zu ziehen, was nicht gelang. Ob eine Beschädigung am Kabel entstanden ist, konnte vor Ort nicht festgestellt werden.

Sachbeschädigung durch Graffiti
Unbekannte Täter haben im Tatzeitraum vom 02.07.2022 / 20.00 Uhr bis zum 04.07.2022 / 06.00 Uhr einen Einkaufsmarkt in der Straße der Befreiung in Wittenberg mit Graffiti beschmiert und ein Stoffplakat zerschnitten.

Zeugen nach Brand einer Mülltonne gesucht
Im Tatzeitraum vom 01.07.2022 / 17.00 Uhr bis zum 04.07.2022 / 05.10 Uhr zogen unbekannte Täter in der Kreuzstraße in Kemberg vom Gelände des Kindergartens eine Papier-Mülltonne vom Müllplatz auf den Sandplatz / Spielplatz und zündeten diese an. Die Mülltonne brannte vollständig ab. Des Weiteren beschädigten sie ein Fußballfangnetz, welches sich auf dem Fußballfeld befindet. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Brandgeschehen und / oder der Sachbeschädigung geben können, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 4690 oder per Mail unter prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden. Auch möchte die Polizei hinsichtlich vermehrter Brände und Sachbeschädigungden in Kemberg die Bevölkerung dahingehend sensibilisieren, vermehrt auf verdächtige Wahrnehmungen zu achten und diese der Polizei mitzuteilen.

Verkehrslage:

Wildunfälle
Am 03.07.2022 befuhr ein 66-jähriger Kia-Fahrer um 04.25 Uhr die L 129 aus Richtung Kemberg kommend in Richtung Bad Schmiedeberg. Circa ein Kilometer vor der Ortslage Bad Schmiedeberg kreuzte plötzlich ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn. Nachfolgend kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug.

Um 18.45 Uhr befuhr ein 33-jähriger Skoda-Fahrer die L 123 von Gadegast kommend in Richtung Zallmsdorf, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Reh kam. Während das Tier anschließend verschwand, entstand am Fahrzeug Sachschaden.  

Die 43-jährige Fahrerin eines BMW befuhr um 22.39 Uhr die B 100 aus Richtung Radis kommend in Richtung Bitterfeld. In Höhe des Kreuzweges kam es zur Kollision mit einem Wildschwein. Da sie ihr Fahrzeug nach rechts lenkte, streifte sie außerdem die Leitplanke. Dabei entstand Sachschaden. Das Schwein verschwand vom Unfallort.  

Verkehrsunfälle mit verletzten Personen
Der 75-jährige Fahrer eines Skoda befuhr am 03.07.2022 um 15.34 Uhr in Wittenberg die Berliner Straß aus Richtung Breitscheidstraße kommend in Richtung Berliner Chaussee. An der Kreuzung Lutherstraße fuhr er bei „Rot“ in den Kreuzungsbereich an, wo es zur Kollision mit einem VW kam, dessen 78-jähriger Fahrer aus der Johann-Friedrich-Böttger-Straße kommend den Kreuzungsbereich bei „Grün“ befuhr. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. Die Fahrzeuge wurden derart beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Kameraden der Feuerwehr beseitigten auslaufende Betriebsstoffe.

Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr ein 26-jähriger Suzuki-Fahrer am 04.07.2022 um 06.35 Uhr in Reinsdorf die Belziger Straße in Richtung Wittenberg mit der Absicht, nach links auf einen Parkplatz abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Pedelec, dessen 57-jährige Fahrerin den in beide Richtungen befahrbaren Radweg in Richtung Wittenberg befuhr. Die Frau wurde dabei verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Eine 16-jährige Radfahrerin befuhr am 04.07.2022 um 07.00 Uhr in Nudersdorf die Dobiener Straße in Richtung Grundschule. An der Einmündung zur Gartenstraße übersah sie einen von rechts kommenden Daimlerchrysler, dessen 60-jährige Fahrerin nach links auf die Dobiener Straße abbiegen wollte. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw. Die junge Frau wurde leicht verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.  

Auffahrunfall
Am 04.07.2022 befuhren eine 54-jährige Peugeot-Fahrerin und ein 44-jähriger Mercedes-Benz-Fahrer um 05.30 Uhr in Wittenberg in dieser Reihenfolge den Platanenweg aus Richtung Braunsdorfer Straße kommend in Richtung Heuweg. Als die Peugeot-Fahrerin im Einmündungsbereich verkehrsbedingt bremsen musste, bemerkte das der Mercedes-Benz-Fahrer zu spät und fuhr auf den Peugeot auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Sonstiges:

Brand einer Rasenfläche
Am 03.07.2022 kam es gegen 11.52 Uhr in Jessen, Baderhag, aus bisher ungeklärter Ursache zum Brand einer circa 30 Quadratmeter großen Rasenfläche.  Das Feuer wurde durch Kameraden der Feuerwehr Jessen gelöscht. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat ein Brandermittlungsverfahren eingeleitet.

Brand eines Feldes
Am 03.07.2022 wurde der Polizei um 16.47 Uhr der Brand eines Feldes in Euper, An den Eichen, gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen gelangte beim Dreschen ein Stein in das Mähwerk des Mähdreschers, wodurch Funkenflug entstand und sich das geschnittene Stroh entzündete. In der weiteren Folge entzündete sich das circa fünf Hektar große, fast vollständig abgeerntete Feld. Der Schaden soll sich im oberen vierstelligen Bereich belaufen. Das Feuer wurde durch Kameraden der Feuerwehr gelöscht. Die Polizei hat ein Brandermittlungsverfahren eingeleitet.

Flächenbrand
Dank einer vorbeifahrenden Zeugin, die sofort die Feuerwehr informierte, konnte der Brand einer Fläche zwischen Annaburg und Löben an der Alten Löbener Straße am 04.07.2022 um 11.50 Uhr durch Kameraden der Feuerwehr schnell gelöscht und so eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Es brannte eine Fläche von circa 150 bis 200 Quadratmeter. Ein Brandermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Brand eines Pkw und einer Mülltonne
Am 02.07.2022 kam es gegen 03.33 Uhr in der Leipziger Straße in Kemberg aus bisher ungeklärter Ursache zum Brand eines Pkw. Dieser befand sich auf einem vollständig umfriedeten Grundstück und brannte vollständig ab.

Um 03.47 Uhr brannte ebenfalls in der Leipziger Straße eine Mülltonne auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes.

Beide Brände wurden durch Kameraden der Feuerwehr gelöscht. Brandermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Polizeirevier Dessau-Roßlau

Kriminalitätsgeschehen:

Angelausrüstung entwendet
Im Zeitraum 01.07.2022 08:30 Uhr bis 03.07.2022 16:00 Uhr betraten unbekannte Täter Am Schenkenbusch das umfriedete Gelände eines Nebengebäudes der dortigen Badeanstalt und brachen gewaltsam eine Tür auf. Aus dem Gebäude wurde Angelausrüstung entwendet. Der Wert der Ausrüstung wurde auf ca. 180 Euro geschätzt. 

Verkehrsgeschehen:

Wildunfall
Am 03.07.2022 gegen 23:15 Uhr kam es im Stadtteil Roßlau zu einem Wildunfall.

Der 29-jährige Fahrer eines PKW Ford befährt die Straße aus Rodleben kommend, in Richtung Bundesstraße 184. In Höhe des Autohauses erfasst er ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Der am Fahrzeug entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

Vorfahrt missachtet
Am 03.07.2022 gegen 18:35 Uhr kam es im Einmündungsbereich Friedhofstraße / Mauerstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

Die 39-jährige Fahrerin eines PKW Mazda befährt die Mauerstraße aus Richtung Askanische Straße kommend, mit der Absicht nach links in die Friedhofstraße abzubiegen. Im Einmündungsbereich missachtet sie die Vorfahrt des 32-jährigen Fahrer eines E-Scooters. Dieser befährt den Radweg der Friedhofstraße aus Richtung Franzstraße kommend, in Richtung Amalienstraße. Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge kommt der Fahrer des E-Scooters zu Fall und verletzt sich leicht. Zur medizinischen Versorgung musste er in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 550 Euro.

Hoher Sachschaden
Sachschaden in Höhe von ca. 17.000 Euro entstanden durch einen Verkehrsunfall, der sich am 03.07.2022 gegen 10:40 Uhr im Ortsteil Kleinkühnau ereignete.

Die 31-jährige Fahrerin eines PKW VW befährt die Elsnigker Straße in Richtung Hauptstraße. Dabei fährt sie zu weit links und stößt gegen den parkenden PKW Audi eines 43-jährigen Fahrzeughalters.

Von Redaktion