Mittwoch, 22.05.2024

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Diebstahl
Am 14.07.2022 zwischen 13 und 16 Uhr wurde einem 15-jährigen Mädchen ihr Mountainbike entwendet. Dieses hatte sie am Bahnhaltepunkt in Mühlanger, einem Ortsteil von Zahna-Elster, angeschlossen abgestellt. 

In der Nacht vom 14. zum 15.07.2022 standen auf einem Vereinsgrundstück in der Dresdener Straße in Wittenberg vier Reisefahrräder mit Packtaschen. Unbekannter Täter entwendete aus den Fahrradtaschen der Touristen diverse persönliche Gegenstände und Sachen.

Erschleichen von Leistungen
Am 15.07.2022 gegen 3 Uhr ließen sich zwei junge Männer von einem Taxi in Kemberger Ortsteil Bergwitz abholen. Bei Eintreffen am Wittenberger Hauptbahnhof flüchteten beide ohne die Gebühr in Höhe von 40 € zu bezahlen. Die Polizeibeamten konnte die Flüchtenden stellen. Gegen die 18- und 16-jährigen Jugendlichen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Betrug
Am späten Nachmittag des 13. und 14.07.2022 erhielten ein 51-jähriger Mann aus Bad Schmiedeberg und ein 28-jähriger Mann aus Wittenberg einen Telefonanruf von einem angeblichen Sparkassenmitarbeiter. Dieser berichtete von Problemen mit deren Geldkonten und fragte diesbezüglich persönliche Bankdaten/Kennwörter und Pins ab. Die beiden Männer ließen sich beirren und stellten dann einige Stunden später unrechtmäßige Abbuchungen in vierstelliger Höhe von ihren Konten fest.

Brände
Am 14.07.2022 um 23.40 Uhr löschte die FFW Apollensdorf einen brennenden Müllcontainer an einem Imbissstand in der Coswiger Landstraße in Wittenberg. Es soll ein Schaden von fast 500 € entstanden sein. Ein Ermittlungsverfahren zur Brandursache wurde eingeleitet.

Am 14.07.2022 um 15.47 Uhr löschte eine 69-jährige Passantin einen brennenden Mülleimer in Wittenberg in der Annendorfer Straße/Ecke Schillerstraße. Dabei beschädigte sie ihren Schuh, konnte das Feuer aber löschen. Ein Ermittlungsverfahren zur Brandursache wurde eingeleitet.

Am 14.07.2022 um 16.26 Uhr hört ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses im Teucheler Weg in Wittenberg einen Rauchmelder und nahm Brandgeruch wahr. Bei dem Einsatz von Feuerwehr und Polizei wurde dann festgestellt, dass in einer Wohnküche auf dem Herd Essen anbrannte. Die alkoholisierte 44-jährige Bewohnerin sei beim Essenkochen angeblich eingeschlafen. Sie blieb unverletzt. Eine Kostenrechnung wird geprüft.

Verkehrslage:

Spiegel beschädigt
Am 14.07.2022 um 10 Uhr berührten sich in der Walderseeer Straße in Vockerode ein Wohnmobil und ein entgegenkommendes Müllentsorgungsfahrzeug. Beide Außenspiegel wurden dabei beschädigt.

Laterne beschädigt
Am 15.07.2022 um 09.35 Uhr fuhr ein Transporter beim Einparken in der Georg-Hackel-Straße im Wittenberger Ortsteil Abtsdorf gegen eine Straßenlampe. An dieser sowie dem Fahrzeug entstand Sachschaden.

Pflichtversicherung
Am 15.07.2022 um 00.15 Uhr stellten die Polizeibeamten auf einem Baumarktparkplatz an der Berliner Chaussee in Wittenberg zwei Mopedfahrer fest. Ein jugendlicher Mopedfahrer flüchtete. An seinem Moped war kein Versicherungskennzeichen vorhanden. Zudem ließ er seinen Helm und einen Rucksack zurück. Da es mehrere Hinweise zur Identität des Flüchtenden gibt, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage:

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Ein 24-Jähriger war am 14.07.2022 gegen 16.30 Uhr mit einem PKW Ford auf der K 2061 aus Richtung Spören in Richtung Rieda unterwegs. Hier bemerkte er einen vor ihm in gleicher Richtung fahrenden 47 Jahre alten Fahrradfahrer. Trotz eines Abbrems- und Ausweichversuchs des PKW-Fahrers kam es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge, in dessen Folge der 47-Jährige vom Rad stürzte. Verletzungen trug er jedoch nicht davon. Eine sich im Nachfolgeverkehr befindliche 19-jährige VW-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Ford auf. Beide PKWs waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenshöhe liegt bei etwa 12.000 Euro. Aufgrund eines vor Ort erlittenen Schocks wurde die 19-Jährige in ein Krankenhaus verbracht. Sie wurde dort ambulant versorgt.

Wildunfall
Zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Wildtier kam es am 15.07.2022 gegen 4 Uhr in der Magdeburger Straße in Zerbst. Hier kollidierte ein 32-jähriger Mercedesfahrer mit einem Reh, das plötzlich vor ihm auf die Fahrbahn sprang. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Der Sachschaden am PKW wurde auf circa 800 Euro geschätzt.

Verkehrsdelikt
Gegen 9 Uhr des 15.07.2022 geriet ein PKW VW in der Bitterfeld-Wolfener Theodor-Heuss-Straße in eine Verkehrskontrolle der Polizei. Hierbei stellte sich heraus, dass das Fahrzeug, an dem manipulierte Kennzeichen angebracht waren, nicht mehr zugelassen und der 28-jährige Nutzer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem wurden bei ihm drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein daraufhin durchgeführter Vortest wies ein positives Ergebnis aus. Eine Blutprobenentnahme wurde angewiesen sowie die Weiterfahrt untersagt.

Zeugenaufruf zum Verkehrsunfall am 05.07.2022 in Wulfen – vgl. Auszug aus der Pressemitteilung Nr. 163 / 2022 des Polizeireviers Anhalt-Bitterfeld vom 06.07.2022            
In Wulfen ereignete sich am 05.07.2022 gegen 13:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein unbekannter Fahrzeugführer/in befuhr mit einem Pkw die Bahnhofstraße in Richtung An der Kirche und hatte die Absicht, nach links in die Friedrich-Ebert-Straße abzubiegen. Eine 83-jährige Fußgängerin mit einem Rollator befand sich fußläufig auf dem Gehweg der Bahnhofstraße in Richtung An der Kirche und hatte die Absicht, die Einmündung der Friedrich-Ebert-Straße zu überqueren. Hierbei kam es zur Kollision zwischen dem Pkw und der Fußgängerin. Der Kraftfahrzeugführer/in verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle. Die 83-jährige Frau wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden. Die Polizei sucht den Kraftfahrzeugführer/in und Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verkehrsunfall geben können. Die Personen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 zu melden. Es kann auch die E-Mail-Adresse efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.

Ergänzungsmeldung – vgl. Auszug aus der Pressemitteilung Nr. 94 / 2022 der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau vom 11.07.2022:                                                                                  
Die 83-jährige Unfallbeteiligte verstarb in den Vormittagsstunden des 10.07.2022 aufgrund ihrer erlittenen schweren Verletzungen.

Ergänzungsmeldung:
Im Rahmen der weiterführenden Ermittlungen bittet die Polizei um Hinweise zu Mitarbeitern oder Fahrzeugen von Logistikunternehmen, die am 05.07.2022 Waren in Wulfen ausgeliefert haben. Zudem sind an diesem Tag erhaltene Zustellbenachrichtigungen oder Auslieferungen von Interesse, die eine Sendungsnummer bzw. einen QR Code auf dem Paketschein enthalten. Sachdienliche Angaben nimmt das Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld unter der Rufnummer 03496/4260 oder per Mail efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de entgegen.

Kriminalitätslage:

Einbruchsdiebstahl
Durch unbekannte Täter wurde im Zeitraum vom 06. – 14.07.2022 eine Garage in der Zörbiger Friedrichstraße angegriffen. Sie öffneten gewaltsam das verschlossene Garagentor und entwendeten aus dem Inneren ein grünes Motorrad im Wert von ungefähr 3500 Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls
Gegen 2 Uhr in der vergangenen Nacht wurde die Polizei darüber informiert, dass sich mehrere Personen an einem Zigarrettenautomat im Ferdinand-Lassalle-Ring in Köthen zu schaffen machen. Bei der Überprüfung durch eine Polizeistreife konnte festgestellt werden, dass der Standfuss durchtrennt worden war und der Automat versucht wurde abzutransportieren. Offensichtlich wurden die Täter in der weiteren Tatausführung gestört, denn das Behältnis konnte in einiger Entfernung vom eigentlichen Standort wieder aufgefunden werden. Die Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern verliefen ergebnislos. Der geschätzte Schaden beläuft sich auf ungefähr 200 Euro.

Einbruchsdiebstahl
Eine gastronomische Einrichtung Am Leineufer in Bitterfeld-Wolfen wurde in der letzten Nacht zum Zielobjekt von Einbrechern. In der Spanne vom 14.07.2022 19.30 Uhr bis 15.07.2022 8 Uhr verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zum Ladenlokal, durchsuchten mehrere Schränke und Behältnisse. Gestohlen wurde Computertechnik sowie ein Wertgelass mit Bargeld. Der Schadensumfang wurde mit annähernd 4500 Euro angegeben.

Einbruchsdiebstahl
Dreiste Diebe machten sich im Zeitraum vom 14.07.2022 22.30 Uhr bis 15.07.2022 07.30 Uhr an einem PKW Ford zu schaffen, der in der Saarstraße in Raguhn-Jeßnitz abgestellt war. Sie schlugen eine Seitenscheibe ein, um in den Fahrzeuginnenraum zu gelangen. Hieraus entwendeten sie eine Geldbörse mit Ausweisdokumenten und Geldkarten. Dem Eigentümer ist ein Schaden von etwa 500 Euro entstanden.

Polizeirevier Dessau-Roßlau

Kriminalitätsgeschehen:

Kennzeichentafel abgebaut
Am 15.07.2022 gegen 06:15 Uhr stellte die 23-jährige Dessauerin fest, dass die beiden Kennzeichentafeln ihres PKW Chevrolet abgebaut wurden. Eine Absuche ergab, dass beide Kennzeichentafeln im Gebüsch in unmittelbarer Nähe ihres parkenden Fahrzeuges lagen. Das Fahrzeug parkte im Werner-Seelenbinder-Ring.

Versicherung fehlt
Am 14.07.2022 gegen 11:25 Uhr wurde in der Altener Straße ein 29-jähriger Fahrzeugführer eines E-Scooter festgestellt und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass für das Fahrzeug keine Pflichtversicherung vorliegt. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verkehrsgeschehen:

Vorfahrt missachtet
Am 14.07.2022 gegen 12:00 Uhr kam es im Kreisverkehr der Kühnaer Straße zu einem Verkehrsunfall.

Der 55-jährige Fahrer eines Kleintransporter Mercedes-Benz befährt die Gropiusallee mit der Absicht in den Kreisverkehr Kühnauer Straße einzufahren. Beim Einfahren missachtet er die Vorfahrt des bevorrechtigten 67-jährigen Fahrer eines PKW Opel. Dieser befährt den Kreisverkehr aus Richtung Heinrich-Deist-Straße kommend, in Richtung Kühnauer Straße. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beträgt ca. 3.500,-€.

Von Redaktion