Mittwoch, 22.05.2024
  • Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Fahrraddiebe gestellt

Am 16.06.22 um 21.20 teilte eine Passantin mit, dass in der Geschwister Scholl Straße in Wittenberg zwei Personen mit einem Trennschneider die Sicherungskette eines Fahrrades zerschneiden. In Tatortnähe konnten die Polizeibeamten die beiden Täter stellen. Der Mann und die Frau, beide 33-jährig und polizeibekannt, sind aus Wittenberg und führten eine Akku-Flex sowie diverse Betäubungsmittel mit. Das gestohlene E-Bike wurde an den Eigentümer übergeben. Mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet. Die Betäubungsmittel und das Tatwerkzeug wurden sichergestellt.

Gefährliche Körperverletzung

Am 16.06.2022 um 12.46 Uhr hat am Hauptbahnhof in Wittenberg ein psychisch auffälliger Mann mit Flaschen nach Passanten geworfen und dabei einen 18-jährigen Mann leicht verletzt. Der 36-jährige Beschuldigte aus Berlin musste wegen seiner Aggressionen gefesselt werden und wurde mit Hilfe von Rettungswagen und Notarzt in eine Klinik eingewiesen.

Brände

Am 16.06.2022 gegen 13 Uhr brannte in Wartenburg in der Nähe vom Yorkring ein Wald. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz, um die ca. 6000 qm zu löschen. Ein Brandermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Am 16.06.2022 gegen 16.30 Uhr brannten in Zahna, Am Ratsteich 100 qm Ödland/Wiese auf dem Gelände einer Firma. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnten Personen das Feuer löschen. Zur Brandursache wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verkehrslage:

Verletzte Radfahrer

Am 17.06.2022 um 07.55 Uhr befuhr ein 64-jähriger Mann mit seinem PKW die Göritzer Landstraße und bog nach links auf den Mühlweg in Richtung Kühbrückenbreite ab. Im Einmündungsbereich kam ihm eine 72-jährige Frau mit einem E-Bike entgegen, welche gegen das Rechtsfahrgebot verstieß und mit dem PKW kollidierte. Die Radfahrerin wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Am 16.06.2022 um 12.20 Uhr befuhr ein 46-jähriger Fahrer eines Skoda die Fabrikstraße in Wittenberg und bog nach rechts auf die Straße Mittelfeld in Richtung Zahnaer Straße ab. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer von rechts kommenden 18-jährigen Radfahrerin, welche im Mittelfeld den gemeinsamen Fuß- und Radweg von der Zahnaer Straße kommend in Richtung Triftstraße befuhr. Durch die Kollision stürzte sie und musste schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Entgegenkommenden Kradfahrer übersehen

Am 16.06.2022 um 16.55 Uhr befuhr ein 52-jähriger Fahrer eines PKW FIAT die Straße Am Wallberg in Wittenberg/ Reinsdorf-Dobien. Er wollte nach links auf ein Grundstück einbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden Kradfahrer. Dieser stürzte durch die Kollision und musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Das Krad wurde abgeschleppt.

Gegen einen Baum

Am 16.06.2022 um 10.50 Uhr befuhr ein 64-jähriger Fahrer eines PKW Opel eine Ortsverbindungsstraße zwischen den Jessener Ortsteilen Schöneicho und Grabo. Kurz vor Grabo kam er beim Durchfahren einer Linkskurve aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und fuhr im Straßengraben gegen einen Baum. Dabei brach der Baum ab und blieb auf dem Fahrzeug liegen. Der Fahrer wurde schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der erheblich beschädigte PKW musste abgeschleppt werden. Zur Bergung des Verunfallten kam die Feuerwehr zum Einsatz.

Fahrfehler

Am 16.06.2022 um 15.20 Uhr wollte eine 59-jährige Frau im Kurfürstenring in Wittenberg ihren PKW Skoda ausparken. Durch mehrere Fahrfehler kollidierte sie mit drei parkenden Fahrzeugen. Sie blieb zwar unverletzt, jedoch mussten ihr Skoda und zwei weitere Fahrzeuge abgeschleppt werden. Inwieweit ihre Verkehrstauglichkeit noch gegeben ist, wird nunmehr geprüft.

Pflichtversicherungsverstoß

Am 16.06.2022 um 17 Uhr stellten die Polizeibeamten in der Friedrichstraße in Wittenberg einen 12-jährigen E-Scooter Fahrer ohne gültige Pflichtversicherung. Der 33-jährige Vater beließ am Roller lediglich ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen und duldete die Fahrt des Sohnes. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Geschwindigkeitskontrolle

Am Donnerstagvormittag wurde in der Friedrichstraße in Wittenberg in Höhe einer Schule eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Bei zulässigen 30 km/h wurden 20 Verstöße geahndet.