Mittwoch, 22.05.2024

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage: 

Pkw entwendet
Am 01.08.2022 gegen 00:20 Uhr teilten Beamte der Polizei Brandenburg dem Polizeirevier Wittenberg mit, dass sie einen Pkw Hyundai auf der BAB15 kontrolliert haben und dabei feststellten, dass die Kennzeichen nicht zum Fahrzeug gehörten. Die Kennzeichen gehörten zu einem Pkw, der auf ein Wittenberger Autohaus zugelassen ist. Bei der Überprüfung im betroffenen Autohaus wurde festgestellt, dass der Pkw Hyundai und die Kennzeichenschilder eines anderen Pkw dort entwendet wurden.

Fahndungstreffer
In der vergangenen Woche war einem 44-jährigen Wittenberger sein Fahrrad entwendet und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Am 31.07.2022 gegen 18:15 Uhr stellte der Wittenberger sein Fahrrad nebst einem Nutzer in Wittenberg, Geschwister-Scholl-Straße fest. Im Rahmen der Prüfung durch die hinzugerufenen Polizeibeamten wurde ermittelt, dass es sich um das als entwendet gemeldete Fahrrad handelte. Darüber hinaus bestanden zu dem festgestellten Nutzer zwei Haftbefehle, die unmittelbar vollstreckt wurden.

Kellereinbruch
Durch Gewalt gegen ein Schloss drangen bislang unbekannte Täter in einen Keller in einem Mehrfamilienhaus in Wittenberg, Gustav-Adolf-Straße ein. In der Zeit vom 29.07.2022, 18:00 Uhr bis 01.08.2022, 07:30 Uhr wurde daraus ein grünes Mountainbike entwendet.

Verkehrslage: 

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Am 31.07.2022 gegen 16:05 Uhr befuhr eine 48-Jährige mit ihrem PKW die Dörffurtstraße in Wittenberg und bog nach rechts in die Breitscheidstraße ab. Beim Abbiegen kam es zur Kollision mit einem 36-jährigen Radfahrer, der den Radweg in Richtung Eichstraße befuhr. An Rad und PKW entstand Sachschaden, der Radfahrer wurde leicht verletzt.

Am 01.08.2022 kam es gegen 09:40 Uhr in Wittenberg, Einmündung Hans-Lufft-Straße / Lucas-Cranach-Straße zur Kollision zwischen einem PKW und einem Radfahrer. Ein 39-jähriger Skoda-Fahrer befuhr die Lucas-Cranach-Straße in Richtung Hans-Lufft-Straße. An der Einmündung wollte er nach rechts abbiegen. Dabei stieß er mit einem 27-jährigen Radfahrer zusammen, der den Radweg der Hans-Lufft-Straße befuhr. Der Radfahrer zog sich Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus. Am Pkw entstand Sachschaden.

Wildunfall
Ein Reh wechselte am 31.07.2022 gegen 22.30 Uhr auf die Fahrbahn der Verbindungsstraße Söllichau – Großkorgau und kollidierte dort mit dem Ford eines 36-Jährigen aus Bad Düben. Der PKW wurde beschädigt.

Sonstiges: 

Missbrauch von Rettungsmitteln
Am 31.07.2022 benutzte gegen 18:00 Uhr ein Badegast das am Ufer vertäute Boot der Rettungskräfte in einem Coswiger Freibad, um über den See zu paddeln. Erst nach mehrmaliger Aufforderung brachte er das Boot zurück und bekam ein Hausverbot ausgesprochen. Das Boot war durch die Lackierung in Signalfarbe als Rettungsboot erkennbar.

Polizeirevier Dessau-Roßlau

Kriminalitätsgeschehen:

Wohnungseinbruch
Gegen Mitternacht des 31. Juli 2022 stellte der 25-jährige Mieter einer Wohnung in der Törtener Straße einen Diebstahl aus seiner Wohnung fest. Unbekannte hatten sich Zutritt verschafft, und dabei die Wohnungstür beschädigt. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme wurde festgestellt, dass circa 1700 Euro Bargeld entwendet wurde.

Taschendiebstahl
Am 31. Juli 2022 gegen 18:50 Uhr befuhr eine 89-jährige Dessauerin die Gropiusallee in Richtung Kornhausstraße. Während der Fahrt hatte sie ihre Handtasche im hinteren Fahrradkorb abgelegt. Unbekannte müssen während der Fahrt die Tasche entwendet haben, in welcher sich unter anderem Bargeld, Brille, EC-Karte und die Wohnungsschlüssel befanden. Der Schaden wurde auf insgesamt 1.000 Euro geschätzt.

Rat der Polizei:

Legen sie keine Wertsachen griffbereit in den Fahrradkorb. Um Dieben ihr Vorhaben zu erschweren, können Taschen oder andere Dinge, die im Korb abgelegt werden, extra gesichert werden. Nutzen sie zum Beispiel abschließbare Gefäße. Eine Möglichkeit ist ein Fahrradkorb mit Abdeckung am Lenker. So haben Sie die Sachen im Blick und keiner kann einen günstigen Moment ausnutzen und schnell zugreifen.

Verkehrsgeschehen:

Ohne Versicherungskennzeichen
In der Wolfgangstraße wurde am 31. Juli 2022 gegen 22:15 Uhr ein E-Roller durch Polizeibeamte angehalten. An diesem befand sich kein erforderliches Versicherungskennzeichen. Der 14-jährige Fahrer konnte jedoch einen Versicherungsnachweis erbringen. Ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrszeichen beschädigt
Am 30. Juli 2022 gegen 20:45 Uhr befuhr eine 38-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota den Friederikenplatz. Aufgrund eines Fahrfehlers kam es zu Kollision mit dem Verkehrszeichen „Höchstgeschwindigkeit 30 km/h“. Der entstandene Sachschaden betrug circa 2000 Euro.

Rückwärts aufgefahren
Am 31. Juli 2022 gegen 14:50 Uhr kam es im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Kavalierstraße zu einem Verkehrsunfall.

Der 50-jährige Fahrer eines Pkw Ford fuhr beim Rückwärtsausparken aus einer Grundstückszufahrt gegen das ordnungsgemäß geparkte Fahrzeug der Marke Kia eines   51-jährigen Fahrzeughalters. Der Sachschaden belief sich auf circa 1500 Euro.

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage:

Wildunfall
Zu einem Zusammenstoß mit einem Hasen kam es am 31.07.2022 gegen 21.15 Uhr auf der K 2091. Ein 44-Jähriger war mit seinem PKW VW zwischen Dornbock und Drosa unterwegs, als plötzlich und unerwartet vor ihm ein Feldhase auf die Fahrbahn lief. Am PKW entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Am 01.08.2022 kam es gegen 00:15 Uhr im Kreuzungsbereich der Edderitzer Straße und der August-Bebel-Straße in Köthen zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine 18-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Audi befuhr die Edderitzer Straße aus Richtung Wülknitzer Straße kommend in Fahrtrichtung Hallesche Straße. Im Kreuzungsbereich der August-Bebel-Straße kam es zum Zusammenstoß mit dem PKW VW einer 22-Jährigen, welche die August-Bebel-Straße in Fahrtrichtung Lohmannstraße befuhr. In der Folge des Zusammenstoßes kollidierte der VW mit der Lichtzeichenanlage der Kreuzung. Die 22-Jährige und ein 19-jähriger Insasse des Audi mussten mit leichten Verletzungen ambulant behandelt werden. Eine 17-jährige Insassin des Audi wurde schwerverletzt in ärztliche Behandlung genommen. An den Fahrzeugen und der Lichtzeichenanlage entstand Sachschaden von ca. 28.000 Euro.

Verkehrsunfall mit Sachschaden
In Bobbau, Friedensstraße, ereignete sich am 01.08.2022 gegen 09:20 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden auf einem Großparkplatz. Ein 64-jähriger Fahrer eines PKW Hyundai kollidierte beim Ausfahren aus einer Parklücke mit dem PKW Renault einer 87-Jährigen, welche ihrerseits in eine Parklücke einfuhr. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 1.300 Euro.

Kriminalitätslage:

Im Zeitraum vom 29.07.2022 bis 01.08.2022 versuchten derzeit unbekannte Täter Dieselkraftstoff eines LKW MAN von einem Baustellengelände in Bitterfeld-Wolfen, OT Reuden, Dorfstraße zu entwenden. Durch das gewaltsame Handeln wurde der Fahrzeugtank erheblich beschädigt und ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro verursacht.

Aus einem Baufahrzeug entwendeten gegenwärtig unbekannte Täter circa 120 Liter Dieselkraftstoff. Das Fahrzeug befand sich im Zeitraum vom 29.07.2022 bis 01.08.2022 auf dem Gelände einer Baustelle bei Trinum. Der Stehlschaden wird mit ca. 210 Euro beziffert.

Durch aktuell unbekannte Täter wurden in der Zeit vom 29.07.2022 bis 30.07.2022 großflächige Graffiti unberechtigt auf eine Mauer in der Köthener Maxim-Gorki-Straße aufgetragen. Aufgrund der öffentlichkeitswirksamen Tatörtlichkeit bestehen Voraussetzungen, dass die als Sachbeschädigung geltende Straftat von Unbeteiligten beobachtet wurde. Entsprechend bittet das Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld, Zeugen oder Hinweisgeber unter der Rufnummer 03496/4260 oder per Mail efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de Kontakt zum Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen aufzunehmen.

Von Redaktion