Montag, 20.05.2024
  • Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Zeugen nach Ladendiebstahl gesucht
Am 23.06.2022 kam es um 07.52 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Dessauer Straße in Wittenberg zu einem Ladendiebstahl. Nach Zeugenangaben habe der männliche Täter mehrere Flaschen alkoholischer Getränke in seinen mitgeführten Rucksack verstaut. In der weiteren Folge konnte er den Kassenbereich unbemerkt ohne zu bezahlen passieren. Anschließend sei er zur Bäckerei gegangen, wo er vom Ladendetektiv gestellt und angesprochen wurde. Daraufhin sei der Täter aggressiv geworden. Als der Detektiv ihn am Rucksack festhielt, habe sich der Täter aus dem Rucksack herausdrehen und ohne Diebesgut flüchten können. Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

  • 50 bis 60 Jahre,
  • lichtes Haar, Halbglatze,
  • dunkle Augenbrauen,
  • stämmige Gestalt,
  • bekleidet mit einem blau / weiß / rot kariertem kurzärmeligen Hemd und Jeanshose
  • sprach deutsch mit Akzent

Im Rahmen der fußläufigen Tatortnahbereichsfahndung konnte er Am Alten Bahnhof in einem roten Honda Civic Coupe mit Dessauer Ausfuhrkennzeichen gesichtet werden. Als dieser den Beamten erblickte, beschleunigte er stark und fuhr in Richtung Amtsgericht. Eine weitere Absuche in Richtung Dessau verlief negativ.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur Identität des Täters geben können, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 4690 oder per Mail an prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden.  

Unbekannte brachen Münzautomaten auf
Im Tatzeitraum vom 23.06.2022 / 18.30 Uhr bis zum 24.06.2022 / 06.30 Uhr brachen unbekannte Täter einen Münzautomaten für den Zugang zur Toilette Am Hauptbahnhof in Wittenberg auf. Wieviel Bargeld daraus entwendet wurde ist unbekannt.

Verkehrslage:

Verkehrsunfälle mit verletzten Personen
Am 23.06.2022 befuhr eine 59-jährige Skoda-Fahrerin um 10.50 Uhr in Dobien die Dorfstraße in Richtung Belziger Straße mit der Absicht, nach links auf diese in Richtung Wittenberg abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Rennradfahrer, welcher die Belziger Straße aus Richtung Nudersdorf kommend befuhr und nach links in die Dorfstraße abbiegen wollte. Der 34-Jährige wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Die 44-jährige Fahrerin eines Nissan befuhr am 23.06.2022 um 22.45 Uhr in Wittenberg die Friedrichstraße aus Richtung Glöcknerstraße kommend in Richtung Annendorfer Straße. Im Kreuzungsbereich Triftstraße / Friedrichstraße habe sie eigenen Angaben zufolge an der dort befindlichen Haltelinie (Ampel war ausgeschaltet) angehalten und sei anschließend in den Kreuzungsbereich eingefahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Kia, dessen 66-jährige Fahrerin die Triftstraße aus Richtung Dresdener Straße kommend in Richtung Annendorfer Straße befuhr. Die Kia-Fahrerin wurde schwer und die Nissan-Fahrerin leicht verletzt. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden, sie mussten abgeschleppt werden.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Eigenen Angaben zufolge befuhr der 56-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Sattelauflieger am 23.06.2022 um 12.35 Uhr die B 187 von Iserbegka kommend in Richtung Mühlanger. Unmittelbar hinter der Ortslage Iserbegka setzte er den linken Fahrtrichtungsanzeiger und wechselte in die linke Fahrspur, um das vor ihm, in Schrittgeschwindigkeit fahrende, Fahrzeug zu überholen. Während er die Fahrspur wechselte, beabsichtigte ein hinter ihm fahrender Transporter ebenfalls zu überholen und befuhr die linke Fahrspur. Dabei fuhr der unbekannte Transporter-Fahrer mit dem rechten Außenspiegel gegen die hintere linke Seite des Sattelaufliegers, wobei Sachschaden entstand. Beide haben, so der Lkw-Fahrer weiter, ihre Fahrt zunächst fortgesetzt. Hinter der Ortslage Mühlanger soll der Transporter-Fahrer den Sattelzug überholt haben. Trotz des Anhaltesignals des 56-Jährigen durch Lichthupe fuhr der Transporter-Fahrer ohne anzuhalten weiter.

Wildunfälle
Am 23.06.2022 befuhr eine 50-jährige VW-Fahrerin um 20.55 Uhr die K 2016 aus Richtung Zörnigall kommend in Richtung Bülzig, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn von links nach rechts überquerte. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug.

Eine 34-jährige VW-Fahrerin befuhr am 24.06.2022 um 08.10 Uhr die L 124 von Straach kommend in Richtung Groß-Marzehns. Auf halber Strecke, kurz vor der Landesgrenze zu Brandenburg, kam es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Reh. Während das Tier am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug erheblicher Sachschaden und musste abgeschleppt werden.

Auffahrunfall
In der Straße der Freundschaft in Griebo kam es am 24.06.2022 um 10.15 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen drei Fahrzeugen. Diese wurden dabei beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Sonstiges:

Brand einer Laube
Am 23.06.2022 wurde der Polizei um 19.22 Uhr ein Brand im Bereich eines Wohnhauses in der Lucas-Cranach-Straße in Zörnigall mitgeteilt. Bei dem Brandort handelt es sich um eine Gartenlaube neben einem Einfamilienhaus. Diese sowie ein dahinter befindliches Toilettenhäuschen brannten aus bisher ungeklärter Ursache vollständig nieder. Das Feuer wurde durch Kameraden der Feuerwehr gelöscht. Verletzt wurde niemand. Eine Person wurde vor Ort vorsorglich medizinisch untersucht. Die Polizei hat ein Brandermittlungsverfahren eingeleitet.

Brand von Mülltonnen
Am 24.06.2022 brannten um 08.40 Uhr in der Wartenburger Straße in Globig in einem Hinterhof mehrere Mülltonnen. Nach ersten Erkenntnissen könnte der Brand durch eine dort stehende Kabeltrommel, welche sich erhitzt hatte, ausgelöst wurden sein. Das Feuer wurde durch Kameraden der Feuerwehr gelöscht. Verletzt wurde niemand. Ein Brandermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Von Redaktion