Mittwoch, 22.05.2024

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Diebstahl von Fahrradteilen

Wie der Polizei angezeigt wurde, haben unbekannte Täter am 30.06.2022 zwischen 13.55 Uhr und 15.00 Uhr in der Melanchthonstraße in Wittenberg von einem E-Bike sowohl das vordere als auch hintere Rad abgebaut und entwendet. Das Rad war gesichert vor der Arbeitsagentur abgestellt.

Diebstahl vom Grundstück

Am Abend des 30.06.2022 wurde der Polizei schriftlich angezeigt, dass unbekannte Täter im Tatzeitraum vom 29.06.2022 / 18.00 Uhr bis zum 30.06.2022 / 06.00 Uhr von einem Grundstück im Teucheler Weg in Wittenberg unter anderem Solarleuchten, eine Schlauchtrommel sowie eine Poolpumpe entwendet haben.

Versuchter Betrug durch falschen Bank-Mitarbeiter

Am 30.06.2022 teilte eine 84-jährige Frau aus dem Landkreis Wittenberg schriftlich mit, dass sie am 29.06.2022 einen Anruf von einem angeblichen Bank-Mitarbeiter bekommen habe. Dieser teilte ihr eine obstruse Geschichte mit, wonach von ihrem Konto Geld nach Italien überwiesen worden wäre, dass ihr Geld möglicherweise Falschgeld sei und ihre bisherige Bank-Mitarbeiterin wegen Betrugs von der Polizei abgeholt worden sei. Da dies alles offensichtlich unglaubwürdig klang, holte sie eine neben ihr wohnende Angehörige zu sich. Als der Betrüger am Telefon das mitbekam, beendete er sofort das Gespräch.

Versuchter Enkeltrick per WhattsApp

Am 01.07.2022 wurde der Polizei angezeigt, dass ein Betrüger sich per WhattsApp als angeblichen Sohn ausgab, der entsprechend der üblichen Masche, eine neue Handynummer habe und natürlich finanzielle Probleme. Der 63-jährige Mann aus dem Landkreis Wittenberg forderte den angeblichen Sohn auf, ihn anzurufen. Daraufhin erfolgte keine Reaktion weiter und erst recht kein Anruf. 

Verkehrslage:

Wildunfälle

Die 25-jährige Fahrerin eines Mazda befuhr am 30.06.2022 um 18.55 Uhr die L 126 aus Richtung Labetz kommend in Richtung Abtsdorf, als plötzlich ein Reh von links kommend die Fahrbahn kreuzte. Nachfolgend kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier. Während am Fahrzeug Sachschaden entstand, verließ das Reh den Unfallort.

Um 22.30 Uhr befuhr ein 60-jähriger Dacia-Fahrer die K 2020 aus Pratau kommend in Richtung Boos, als plötzlich ein Reh von links nach rechts über die Fahrbahn wechselte und mit dem Pkw kollidierte. Das Tier verendete am Unfallort. Am Pkw entstand Sachschaden. 

Sonstiges:

Fahren unter Alkoholeinfluss

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am 30.06.2022 um 18.22 Uhr in der Rosa-Luxemburg-Straße in Gräfenhainichen ein Renault-Fahrer angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,64 Promille. Daraufhin wurde gegen den 43-jährigen Mann aus dem Landkreis Wittenberg ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Polizeirevier Dessau-Roßlau vom 30.06. – 01.07.2022

Kriminalitätsgeschehen:

Einbruch gescheitert

Im Zeitraum 30.06.2022 19:00 Uhr bis 01.07.2022 04:20 Uhr versuchten unbekannte Täter gewaltsam in eine Apotheke in der Ratsgasse zu gelangen. Sie versuchten die Eingangstür zu öffnen, um in die Innenräume zu gelangen. Das gelang den Tätern nicht und sie flüchteten vom Tatort. Der Schaden den sie verursachten wird auf ca. 1.500,- € geschätzt.

Stromkasten beschädigt

Am 30.06.2022 gegen 10:00 Uhr erhielt das Polizeirevier Dessau-Roßlau Kenntnis darüber, dass unbekannte Täter im Stadtteil Roßlau in der Waldstraße einen Stromkasten beschädigten. Der Tatzeitraum umfasst laut Mitteilenden die letzten drei Tage. Die Schadenshöhe wird auf ca. 1.000,-€ geschätzt.

Alkoholisiert

Am 30.06.2022 gegen 09:30 Uhr wurde im Friedensplatz ein Radfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde bei dem 41-jährigen Dessauer Atemalkohol festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,74 Promille. Die sich daraufhin erforderlich machende Blutprobenentnahme wurde in einem Krankenhaus durchgeführt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsgeschehen:

Vorfahrt missachtet

Am 01.07.2022 gegen 07:20 Uhr kam es im Ortsteil Mosigkau zu einem Verkehrsunfall.

Der 57-jährige Fahrer eines PKW Opel befährt die Knobelsdorffallee mit der Absicht nach links in die Orangeriestraße abzubiegen. Im Einmündungsbereich missachtet er die Vorfahrt des 59-jährigen Fahrers eines PKW VW. Dieser befährt die Orangeriestraße mit der Absicht nach links in die Knobelsdorffallee abzubiegen. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beträgt ca. 2.000,-€.

Radfahrerin leicht verletzt

In der Karlstraße kam es am 30.06.2022 gegen 12:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

Die 34-jährige Fahrerin eines PKW Skoda fährt rückwärts von einer Parkfläche eines Getränkemarktes und kollidiert dabei mit der im Fließverkehr befindlichen 55-jährigen Radfahrerin. Diese kommt dadurch zu Fall und verletzt sich leicht im Arm- und Beinbereich. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 350,-€.

Von Redaktion