Sonntag, 16.06.2024

Polizeirevier Wittenberg

Kriminalitätslage:

Sachbeschädigung an Pkw
Im Tatzeitraum vom 18.06.2022 / 12.00 Uhr bis zum 20.06.2022 / 17.10 Uhr sollen unbekannte Täter einen Pkw Skoda beschädigt haben. Das Fahrzeug war in der Straße des Friedens in Zschornewitz abgestellt.

Enkeltrick per WhatsApp
Am 20.06.2022 wurde der Polizei angezeigt, dass ein 79-jähriger Mann aus dem Landkreis Wittenberg am 16.06.2022 eine WhatsApp Nachricht von seiner angeblichen Tochter erhielt. Diese gab an, eine neue Handynummer zu haben und auf Grund von Problemen Geld zu benötigen. Der Geschädigte überwies in der weiteren Folge eine Summe im unteren vierstelligen Bereich auf das Konto einer fremden Person. Später habe er bemerkt, dass es sich nicht um seine Tochter, sondern um Betrüger handelte. Er habe seine Überweisung rückgängig gemacht.

Die Polizei weist wiederholt daraufhin, dass es sich hier um einen Enkeltrick handelt. Überprüfen Sie Ihre Nachrichten, welche Sie erhalten, ganz genau und fragen Sie bei dem angeblichen Familienmitglied nach, ob er oder sie tatsächlich die Nachricht geschickt haben. Überweisen Sie niemals Geld an unbekannte Personen und / oder auf ein unbekanntes Konto.

Diebstahl eines E-Bikes
Unbekannte Täter sollen im Tatzeitraum vom 20.06.2022 / 21.00 Uhr bis zum 21.06.2022 / 11.30 Uhr in der Lindenstraße in Jessen ein dunkelgrünes 27,5 LIQRock Fully E-Bike entwendet haben. Nach Angaben der Anzeigenerstatterin sei das Rad gesichert in einem Fahrradkeller abgestellt gewesen.

Verkehrslage:

Verkehrsunfälle mit verletzten Personen
Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 60-jährige Citroen-Fahrerin am 20.06.2022 um 11.00 Uhr in Coswig die rechte Fahrspur der Puschkinstraße aus Richtung Goethestraße kommend mit der Absicht, nach links in die Spiellücke abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Audi, dessen 41-jährige Fahrerin die linke Fahrspur befuhr. Die Audi-Fahrerin wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Am 21.06.2022 befuhr ein siebenjähriges Schulkind um 07.20 Uhr in Wittenberg den Gehweg der Lerchenbergstraße in Richtung Kaufland. In Höhe der Hausnummer 48 stürzte er aus bisher ungeklärter Ursache alleinbeteiligt. Dabei verletzte er sich leicht und wurde zur Untersuchung und gegebenenfalls Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Ein unbekannter Radfahrer soll am 20.06.2022 um 13.00 Uhr in der Sebastian-Bach-Straße in Reinsdorf auf Grund von Schotter zu Fall gekommen und gegen einen parkenden Pkw Hyundai gestoßen sein. Anschließend habe er sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Von der Fahrbahn abgekommen
Der 21-jährige Fahrer eines Opel befuhr am 20.06.2022 um 14.35 Uhr die L 114 aus Richtung Großtreben kommend in Richtung Prettin. Circa 100 Meter vor dem Ortseingang Prettin kam er in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und auf dem angrenzenden Feld zum Stehen. Am Fahrzeug sowie an einem Begrenzungspfeiler entstand Sachschaden.

Wildunfall
Am 20.06.2022 befuhr ein 71-jähriger Mitsubishi-Fahrer um 22.15 Uhr die K 2230 aus Richtung Gerbisbach kommend in Richtung Jessen, als plötzlich etwa ein Kilometer vor Jessen ein Reh direkt vor das Auto rannte. Während das Tier am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Beim Ausweichen seitlich gestreift
Eigenen Angaben zufolge befuhr ein 19-jähriger VW-Fahrer am 21.06.2022 um 11.50 Uhr in Jessen die Ludwig-Hosch-Straße aus Richtung Geschwister-Scholl-Straße kommend in Richtung Rosa-Luxemburg-Straße. Als ihm ein Rettungswagen mit Sondersignal entgegenkam, sei er zu stark nach rechts ausgewichen, wobei er einen parkenden Opel streifte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Radfahrer als Zeuge nach Verkehrsunfall mit Unfallflucht gesucht
Nach Zeugenangaben fuhr ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer am 18.06.2022 um 11.20 Uhr auf dem Netto Parkplatz in der Lindenstraße in Prettin rückwärts aus einer Parklücke heraus. Dabei stieß er gegen einen gegenüber parkenden Daimlerchrysler, Anschließend habe er ohne jegliche Reaktion den Unfallort verlassen. Dabei soll er sehr schnell über den Parkplatz gefahren und beinahe mit einem Radfahrer kollidiert sein. Der Fahrzeugführer konnte dank des Zeugen schnell ermittelt werden. Da sich im Zuge der Ermittlungen der Verdacht ergab, dass der Fahrer zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss stand, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Dazu bittet die Polizei den Radfahrer, mit welchem der Pkw-Fahrer fast kollidiert wäre, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 4690 oder per Mail an prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden.

Von Redaktion