Freitag, 21.06.2024
Berlin. 21.4.2021

Dessau (wg). Künftig sind im Großen Haus des Anhaltischen Theaters Dessau im Rahmen der neuen Reihe „Special Guests“ regelmäßig spannende Persönlichkeiten zu Gast, die auf besondere Weise den öffentlichen Diskurs, das kulturelle Leben und das gemeinsame Denken in der Gesellschaft prägen.

Zum Start am 24. September um 19.30 Uhr konnte das Theater für den Auftritt „#1“ mit Ferdinand von Schirach einen ganz besonderen Künstler gewinnen, der in seinem vielfach ausgezeichneten literarischen Werk immer wieder auf unterhaltsame und hintersinnige Weise die existentiellen Menschheitsthemen diskutiert. In Dessau wird er unmittelbar nach der Premiere im Berliner Ensemble sein neues Buch „Nachmittage“ vorstellen, in dem der Autor von der Einsamkeit der Menschen, von der Kunst, der Literatur, dem Film und immer auch der Liebe erzählt.

Werbung

Die kurzen Geschichten spielen in einer Bar, hoch oben über den Dächern von Tokio, in einer großbürgerlichen Wohnung in Wien, in einem Barock-Schlösschen draußen auf dem Land, in Oslo, Pamplona, New York, Taipeh und Berlin. Die „New York Times“ bezeichnete von Schirach als „außergewöhnlichen Stilisten“ und der „Daily Telegraph“ schrieb, er sei „eine der markantesten Stimmen der europäischen Literatur“. Der in Berlin lebende Autor wurde mit vielen Literaturpreisen ausgezeichnet, seine Romane wurden vielfach verfilmt und zu millionenfach verkauften internationalen Bestsellern. Zuletzt erschien von ihm unter anderem der Erzählband „Kaffee und Zigaretten“.

„Es gibt Geschichten“, schreibt Ferdinand von Schirach, „die man nur nachts einem Fremden erzählen kann. Es sind leise Erzählungen von verregneten Nachmittagen und von schwarzen Nächten, von den Dingen, die unser Leben verändern, von Zufällen, falschen Entscheidungen und der Flüchtigkeit des Glücks. Ihre Helden haben das Spiel endgültig verloren. Aber diese Geschichten beschützen uns vor der Einsamkeit, den Verletzungen und der Kälte. Und am Ende sind sie das Einzige, was uns wirklich gehört.“ Ferdinand von Schirach fragt in seinem neuen Buch auch, was Gerechtigkeit und Fairness ist und wie der Mensch das Richtige tut.

Karten sind an allen Vorverkaufsstellen des Anhaltischen Theaters, im Internet unter www.anhaltisches-theater.de und an der Abendkasse erhältlich.

Bild: Mit Ferdinand von Schirach eröffnet das Anhaltische Theater Dessau seine neue Reihe „Special Guests“.

Foto: ©Stephan Rabold

Von Redaktion