Fr. Feb 23rd, 2024

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – DFB-Präsident Bernd Neuendorf will sich verstärkt um die Belange des ostdeutschen Fußballs kümmern. „Der DFB sollte im Osten präsenter sein und sich noch stärker um die spezifischen Anliegen kümmern“, sagte er dem „Kicker“.

Er habe selbst einige Jahre in Halle gelebt und wisse „um die Bedeutung des Fußballs in dieser Stadt“. Es sei für ihn zuletzt auch eine „besondere Freude“ gewesen, nach Magdeburg zu fahren, um die Schale für die Drittliga-Meisterschaft zu überreichen. Der Osten spiele auch für die 3. Liga eine besondere Bedeutung, so Neuendorf. „Der Zuschauerzuspruch zeigt, dass die 3. Liga mit ihren vielen Traditionsvereinen weiter attraktiv ist.“

Werbung

Insbesondere bei den ostdeutschen Teams gebe es einen „hohen Fanzuspruch“.

Bild: Fußball liegt vor Freistoßspray / Foto: über dts Nachrichtenagentur

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert